News aus der Stadtbücherei

Über 200.000 digitale Medien - Ausleihe ohne Büchereiausweis möglich

Newsbild: Über 200.000 digitale Medien - Ausleihe ohne Büchereiausweis möglich

 In Zeiten von Kontaktbeschränkung und Selbstisolation in den eigenen vier Wänden kommt ein gut gefülltes Bücherregal gerade recht. Die Stadtbücherei Friedrichsdorf bietet genau das in virtueller Form über den OnleiheVerbundHessen an: In den digitalen Regalen warten über 200.0000 Romane, Sachbücher, Zeitschriften, Kinderbücher und Hörbücher darauf, entdeckt und ausgeliehen zu werden.

Um das Angebot nutzen zu können, benötigte man bisher einen Büchereiausweis. Doch ab sofort können sich alle Personen mit Wohnsitz in Hessen auch ohne Ausweis für die Onleihe anmelden und sich so während der Corona-Schließzeit kostenlos mit Lesestoff versorgen. Registrieren kann man sich beim OnleiheVerbundHessen unter hessen.onleiheverbundhessen.de.

Möglich gemacht wurde das alles von der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken und dem Rheingau-Taunus-Kreis. Hier öffnete Landrat Frank Kilian die in seinem Kreis entwickelte innovative Anmeldelösung unbürokratisch für alle hessischen Bibliotheken, die beim OnleiheVerbundHessen mitmachen.

Das Angebot gilt bis zur Wiederöffnung der öffentlichen Büchereien, aktuell also bis zum 19. April. Danach erlischt der Zugang automatisch. Um die Onleihe darüber hinaus nutzen zu können, muss man sich lediglich bei der Stadtbücherei Friedrichsdorf als Nutzer anmelden.

Weitere Informationen gibt es bei der Stadtbücherei Friedrichsdorf unter: stadtbuecherei@friedrichsdorf.de oder 06172 731 3200

nach oben

Neue Software für die Stadtbücherei

Newsbild: Neue Software für die Stadtbücherei

Die Stadtbücherei rüstet in den nächsten zwei Wochen auf eine neue Bibliothekssoftware um. Über die Software werden in Zukunft alle Medien und die Ausleihen verwaltet. Die Umstellung bedingt neben der Schließung aufgrund des Coronavirus weitere Einschränkungen für die Nutzer: So kann man von Freitag, 20. März, bis einschließlich Montag, 6. April, nicht auf sein digitales Nutzerkonto und den Online-Katalog zugreifen. Medienrückgabe, Verlängerungen, Vormerkungen und Reservierungen sind nicht möglich; die Bucheinwurf-Klappe bleibt geschlossen. Im Gegenzug fallen in der Zeit bis zum 19. April keine Mahngebühren an. 

Unabhängig von der Softwareumstellung bleibt die Bücherei aufgrund des Coronavirus noch bis mindestens zum Ende der Osterferien geschlossen.

Telefonisch ist das Büchereiteam aber für Fragen unter der Telefonnummer 06172 731 3200 erreichbar.

Ein Lichtblick: Die sogenannte "Onleihe Hessen" mit über 200.000 E-Medien ist weder von der Softwareumstellung noch vom dem Coronavirus betroffen und kann weiterhin genutzt werden.

nach oben

Schließung der Stadtbücherei

Nach Beschluss der Hessischen Landesregierung ist die Stadtbücherei

ab Montag, 16. März bis 19. April 2020

als Schutzmaßnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus geschlossen.

In diesem Zeitraum fallen keine Mahngebühren an.

 

Wegen einer Systemumstellung ist die Rückgabeklappe

ab Donnerstag, 19. März bis Montag, 06. April 2020

ebenfalls geschlossen.

In diesem Zeitraum sind außerdem:

Verlängerungen, Vormerkungen und Reservierungen NICHT möglich

Bücherrücknahmen NICHT möglich

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Stadtbücherei-Team

nach oben

Vorbereitung auf das Abitur mit Unterstützung der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Friedrichsdorf bietet Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Abitur. Eine gesondert präsentierte Auswahl an Medien steht zur Ausleihe bereit: Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen und Aufgaben der letzten Jahre für diverse Grund- und Leistungskurse. Außerdem Literatur, die das Oberstufenwissen der verschiedenen Fächer in komprimierter Form enthält.

nach oben

Viele Neuanmeldungen in der Stadtbücherei

464 neue Leserinnen und Leser konnte das Team der Stadtbücherei Friedrichsdorf im vergangenen Jahr begrüßen - 2018 gab es 359 Neuanmeldungen. 37.199 Besucher*innen hielten sich 2019 in der Bibliothek auf und nutzten ihre Angebote.

Auf dem Veranstaltungsprogramm des abgelaufenen Jahres standen 77 Events: Der Sommerleseclub "Buchdurst", die Baustellen-Veranstaltung "Der Landgraf im Buchfieber", das Detektiv-Seminar, eine Lesung mit der bekannten Kinder-Sachbuch-Autorin Maja Nielsen und wie immer zahlreiche Vorlesestunden, Bilderbuchkinos, Bastelnachmittage und der beliebte Bücherflohmarkt. 33 Kindergartengruppen und Schulklassen lernten die Bibliothek bei einem Besuch kennen.

Die Ausleihen der Onleihe stiegen im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich an: 2019 wurden 19.406 virtuelle Medien entliehen (2018: 16.097). Insgesamt liehen die Friedrichsdorfer*innen 114.992 Medien - 2018 waren es 115.848 Ausleihen. Neben der Onleihe waren besonders Tiptois, das sind interaktive Bücher, und Tonies - kleine Hörspielfiguren - Ausleihrenner. Der gesamte Tiptoi-Bestand wurde über 17mal entliehen, die Tonies hatten einen Umsatz von gut 11. Nach wie vor beliebt sind die Hörbücher, Kinder- und Jugend-CDs und DVDs. Kinder- und Jugendbücher und Zeitschriften waren die begehrtesten Printmedien.

Sebastian Fitzeks Thriller "Der Insasse" war mit 19 Entleihungen der beliebteste Roman 2019 und "Homo Deus" von Yuval Noah Harari landete auf dem ersten Platz bei den Sachbüchern mit 15 Ausleihen. Bei den Kinderbüchern machten mit je 16 Entleihungen "Alles Käse" von Jeff Kinney und "Der kleine Drache Kokosnuss und das Geheimnis der Mumie" von Ingo Siegner das Rennen. Die meistverliehene DVD 2019 war "Black Panther" (26 Entleihungen) und beliebteste Musik-CD war "Bravo-Hits 103" (23). Ausleihrenner bei den Tiptois waren mit je 26 Ausleihen "Wale und Delfine" und "Unterwegs mit der Feuerwehr" und die beliebteste Toniefigur war "Der kleine Drache Kokosnuss" mit 23 Entleihungen.

 

nach oben

Vorlesestunde fällt aus

Die drei nächsten Vorlesestunden am 19. März,  02. und 16. April sowie die englische Vorlesestunde am 21.03. fallen leider aus.

nach oben

 

nach oben

Zurück